latest home

Was macht unsere Zweitmeinung so besonders?

…denn Unabhängigkeit ist die Grundvoraussetzung für eine objektive Zweitmeinung.
Die Unabhängigkeit eines jeden Mediziners wird dadurch sichergestellt, dass er unabhängig vom zukünftigen Behandlungsprozess ist, weil grundsätzlich eine Weiterbehandlung durch ihn nicht erfolgen darf.
Darüber hinaus wird bei der Vergabe der Zweitmeinungen streng darauf geachtet, dass der mit der Zweitmeinung betraute Arzt nicht im selben Bundesland und nicht beim selben Klinikträger tätig ist, wie der behandelnde Arzt des Patienten.
Das Anforderungsprofil an unsere Mediziner ist sehr anspruchsvoll.
Ein hoher Spezialisierungsgrad, Kenntnisse über den aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft und jahrelange Berufserfahrung sowohl im konservativen (nicht-operativen) als auch im operativen Bereich zeichnen unsere Mediziner aus. So verfügen wir über anerkannte Spezialisten der orthopädischen Fachbereiche Knie, Rücken, Hüfte, Schulter und Fuß.
Die Erstellung unserer Zweitmeinung erfolgt innerhalb von lediglich 7 Werktagen und dies ohne beschwerliche Anfahrtswege und lange Wartezeiten auf einen Termin.
Viele Krankenkassen übernehmen als Zusatzleistung 100 % der Kosten für unsere orthopädischen Zweitmeinungen.
Daher erfolgt der Versand der Zweitmeinung ausschließlich als Einschreiben mit der Deutschen Post und bei der Datenübermittlung kommt das SSL-Protokoll (Secure Socket Layer) zur Datenverschlüsselung zum Einsatz.
Darüber hinaus unterliegen wir gegenüber Ihrer Krankenkasse und Ihrem behandelnden Arzt der Schweigepflicht, d. h., Ihre Krankenkasse wird nicht über das Ergebnis der Zweitmeinung informiert und Ihr behandelnder Arzt erfährt nicht, dass Sie bei uns eine Zweitmeinung in Auftrag gegeben haben.
Unser persönlicher Telefonservice (kein Callcenter) nimmt sich Zeit und begleitet Sie Schritt für Schritt bei der Beauftragung Ihrer Zweitmeinung , Tel.: 03871 / 665 816 (Festnetz).

So einfach geht’s

Klicken Sie auf die einzelnen Schritte und wir beschreiben Ihnen den Ablauf

Fragebogen ausfüllen & Behandlungsunterlagen übersenden

Nachdem Sie sich entschieden haben, ob Sie die Zweitmeinung per POST oder ONLINE beauftragen möchten, füllen Sie einen Fragebogen zu Ihrer Krankengeschichte aus. Gern begleitet Sie hierbei ein persönlicher Ansprechpartner telefonisch. Anschließend übersenden Sie uns Ihre Behandlungsunterlagen kostenlos im vorfrankierten Rücksendeumschlag oder in digitaler Form per Upload. Auf Wunsch fordern wir gern für Sie die Behandlungsunterlagen bei Ihrem behandelnden Arzt an.

Erstellung der Zweitmeinung

Der unabhängige fachärztliche Spezialist erstellt nun innerhalb von lediglich 7 Werktagen auf Grundlage des Fragebogens zur Krankengeschichte sowie aller ihm zur Verfügung gestellten Behandlungsunterlagen Ihre schriftliche Zweitmeinung und Therapie-Empfehlung.

Versand der Zweitmeinung

Damit Sie das Zweitgutachten nicht umständlich herunterladen und ausdrucken müssen und um höchste Datensicherheit zu gewährleisten, übersenden wir Ihnen das Gutachten als Einschreiben mit der Deutschen Post.

Persönliche Nachbetreuung

Da bei uns die persönliche Betreuung höchste Priorität hat, stehen wir Ihnen selbstverständlich auch nach der Erstellung der Zweitmeinung mit Rat und Tat zur Seite. So stellen wir beispielsweise bei Bedarf Kontakt zum fachärztlichen Spezialisten her und erkundigen uns innerhalb eines festgelegten Zeitraumes nach Ihrem Gesundheitszustand, vorausgesetzt, Sie wünschen dies.


Sie haben Fragen zum Ablauf? Wir freuen uns auf Ihren Anruf,

Tel.: 03871 / 665 816.

Persönliche Ausfüllhilfe
Tel.: 03871 / 665 816

Kontakt